BVO_3034

BVO_3034

Phalaenopsis ist mit etwa 100 Arten zwar nicht die Größte Orchideengattung, jedoch mit den fast unendlichen Züchtungen die Sortenreichste. Kaum eine andere Orchidee wird züchterisch so stark bearbeitet, wie Phalaenopsis.

Die Pflanzen werden mittlerweile an jeder Ecke verkauft, egal wer Blumen verkauft, hat meist auch eine Phalaenopsis im Angebt. Es ist inzwischen, auch auf Grund der Dumpingpreise, zur Gewohnheit der Käufer geworden, dass nach dem Verblühen eine neue Phalaenopsis gekauft und die alte im Kompost landet. Wo vielen das Herz blutet, ist es bei einem Preis von teilweise nur 2,99 Euro, fast verständlich. Damit so ein Preis noch funktiniert, müssen von einer Sorte Millionen von Individuen produziert werden. Nur mit dieser Masse kann es sich für die Produzenten rentieren. Ich möchte diese Massenprodukte nicht schlecht reden. Es gibt durchaus Züchtungen, die wunderschöne Blüten produzieren.

Dennoch will ich betonen, dass es sehr viele Naturformen, Primärhybriden und Züchtungen gibt, die weit spektakulärer sind und sich definitiv mehr lohnen, als die in engen Stallungen gehaltenen und hochgepuschten Pflanzen.

Welch tolle Farbe n und Züchtungen es gibt, werde ich im folgenden und auf meinem Youtube-Kanal erläutern.

Tags: No tags

Comments are closed.